Wolfgang-Amadeus-Mozart-Schule

                                                                                                                                         Gemeinschaftsschule (Kl. 1- 10)


Konzeption der Schulanfangsphase (Saph)

  1. Unterricht

  2. Tagesrhythmus

  3. Räumliche Voraussetzungen                                                           

  4. Zusammenarbeit mit dem offenen Ganztagsbetrieb                    

  5. Kriterien zur Aufteilung der Klassen

  6. Zusammenarbeit mit den Sonderschulpädagogen

(Auszug)

1. Unterricht

1.1. Grundsätze

  •     Es wird jahrgangsgemischt nach dem Rahmenlehrplan der Grundschule unterrichtet.
  •       In jeder Klasse werden alle Lernbereiche durch den Klassenlehrer unterrichtet.
  •      Alle Teilungsstunden werden vom Klassenlehrer gegeben.
  •      Förderunterricht und Integrationsstunden werden von Lehrern des Saph-Teams erteilt
  •      Die Schüler werden an die selbstständige Bearbeitung von Tages- und Wochenplänen

       herangeführt.

  •     Dabei gewöhnen sie sich an die Selbstkontrolle ihrer Lernergebnisse
  •     Für den Unterricht wird Lernmaterial ausgewählt, welches offenes Arbeiten ermöglicht.
  •     Zu Beginn des Schuljahres wird von den Schulanfängern die Lernausgangslage erfasst.
  •     Die Lernentwicklung der Schüler wird mit Hilfe von Schreibproben und mathematischen Tests überprüft.
  •     Die individuellen Lernfortschritte eines jeden Kindes werden anerkannt, bewusst

       gemacht und dokumentiert. Dazu finden regelmäßige Gespräche mit den Eltern statt.


1.2.    Den Unterricht vertiefende Aufgaben (Hausaufgaben)

Nach Absprache mit den Eltern und Erziehern werden auch am Nachmittag

schulische Aufgaben erfüllt. Dazu bietet der offene Ganztagsbetrieb den Schülern

Rückzugsmöglichkeiten an.